Franky Kubrick - Dramaking: Der Geschichtenerzähler

Franky Kubrick bekommt endlich die Aufmerksamkeit, die er verdient. Schon seit der Jahrtausendwende war sein Storytelling eines der besten in dieser Nation, doch den verdienten Erfolg erntete er nie. Hauptsächlich Labelprobleme macht ihm das Leben schwer. Doch nur bis zu dem Tag, an dem der King Of Rap Kool Savas ihm bei Optik Eintritt gewährte und ihm bis heute die bestmögliche Betreuung zukommen lässt, zu der sein kleines Label in der Lage ist. So here it is, das lang erwartete neue Album des Dramakings.


Und wer Frankys Musik kennt, der weiß, dass ihn nichts weiter als exzellentes Songwriting erwartet. Und Franky geht auf diesem Album im Vergleich zu seinem Mixtape „Moneyfest“ dabei festen Schrittes in Richtung Ernsthaftigkeit und künstlerischem Mehrwert. „The Message“ hätte dieses Album auch heißen können. So wirkt „Dramaking“ auch trotz einiger monströser Durchdreher im Ganzen eher ruhig und nachdenklich, was auch gut so ist, denn das gibt der nie bezweifelten Persönlichkeit Frankys den notwendigen Raum sich frei zu entfalten.

Und er entfaltet sich, mit seiner in den letzten Jahren immer wärmer gewordenen Stimme, wie gewohnt offen und ehrlich. Dabei ist er nie frei von Selbstkritik, aber immer frei von Selbstmitleid. Franky Kubrick ist und bleibt einfach ein sympathischer Dramaking, dem man gerne bei der Schilderung seines Hustles zuhört.

Da ich hier keine Song-für-Song-Analyse starten will, von mir nur der weise Rat: Hört euch das Teil selbst an, es lohnt sich. Doch kauft es euch! Denn 11.000 Downloads innerhalb der ersten Woche sind eine absolute Frechheit! Dieses Album gehört zwingend gekauft!


Gib Ihnen was sie hören wollen


Im Herz feat. Xavier Naidoo


Keiner Weiss


Press Rewind

18.7.08 16:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung